Ein Echtes Licht zum Ersten Advent…!

Der Erste Advent kommt mir in aller Regel zu früh. Ich kann an einer Hand abzählen, in welchen Jahren ich auf den Termin tatsächlich einen Adventskranz im Haus hatte oder wann das Kripplein schon aufgestellt, geschweige denn eine opulente Bekränzung und Schmückung der Wohnung vollzogen war. Ich finde das alles zwar schön (genauso wie ein aufgeräumtes, sauberes Haus), aber irgendwie kriege ich es einfach nicht hin (genauso wie…Ihr wisst schon).

Dieses Jahr ist keine Ausnahme – wenn überhaupt, ist es noch schlimmer als sonst. Mein Mann und ich sind gestern von ein paar Tagen Italienferien nach Hause gekommen, waren nicht mehr einkaufen und hatten vor der Abreise auch nichts mehr unternommen, um das Haus herzurichten. Aber das macht mir nichts aus, denn dass ich zu nichts kam, hat einen Grund. Das Wichtigste, was ich auf den Ersten Advent bereit haben wollte, ist geschafft:

„Echtes Licht“, mein Weihnachtsgeschenk an Euch und die Welt, ist veröffentlicht und auf meiner Shopseite zum Gratis-Download erhältlich. Ich freue mich riesig!

Ich vermeide es normalerweise, hier auf dem Blog viel Werbung für meine „Produkte“ zu machen, aber heute mache ich aus mehreren Gründen eine Ausnahme: Zum einen, weil das Lied gratis zu haben ist, weil ich mir sehr wünsche, dass viele von Euch es hören, und weil das Lied an das rührt, was mir auch auf dem Blog am wichtigsten ist.

Ich bin nun seit über drei Jahren am Bloggen, und meine Snacks haben unterschiedlichste Formen angenommen. Mal waren sie leicht, süss und luftig, mal voller Ballaststoffe, mal trockener und manchmal auch schwer verdaulich. Ich habe Euch an meinen Kämpfen und Freuden teilhaben lassen, und vielleicht habe ich es mit den Kämpfen manchmal etwas übertrieben.

Mit dem Release von „Echtes Licht“ ist mir wieder bewusst geworden, dass es mir in meinem Leben und meinem Schaffen vor allem um zwei Dinge geht: Ich möchte Licht, aber auch Wahrheit verbreiten.

Viele beanspruchen für sich, dass sie Licht verbreiten, aber nicht überall, wo Licht draufsteht, ist auch welches drin. Sehr oft ist das vermeintliche Licht trügerisch, und die Hoffnung und der Sinn, die es uns versprochen hat, stellen sich als Trugschluss heraus und locken uns auf einen Pfad, der uns dunkler, hungriger und trauriger zurücklässt. Darum ist Licht nur mit Wahrheit wirklich wertvoll; darum verschreibe ich mich nicht nur dem Licht, sondern auch dem Wahren.

Es mag anmassend wirken, wenn ich so von der Wahrheit spreche, aber im Grunde glaubt ja jeder von uns etwas – und ich kann nur über das schreiben, was mich selbst überzeugt. Was ich glaube, warum ich es glaube, wie ich dahingekommen bin und was es in mir bewirkt hat – das und mehr klingt in „Echtes Licht“ an. Das Video dazu wurde in Bern aufgenommen, der Stadt, die mit meiner Suche eng verbunden ist.

Ich hoffe, dass Ihr Euch das Video anschaut und Euch den Song holt, und ich hoffe noch mehr, dass er Euch in dieser Adventszeit ein Licht ist sein kann. Damit wünsche ich Euch eine schöne, besinnliche Adventszeit. Sucht und findet Momente der Stille, des Staunens, des Wunders und des Wunderns in dieser hektischen Zeit. Und auf bald…!

 

 

Advertisements

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

  1. Danke, danke liebe Claudia! Dein Lied ist für mich das Licht im Advent. Im Moment finde ich das Leben etwas zäh. Draussen ist es neblig, düster und kalt. Das macht mir eigentlich sonst nicht so viel aus. Aber in diesem Jahr kämpfe ich schon mit diesen trüben Tagen. Da kommt dein Song gerade recht !!! :-). Du weisst, wie ich deine Stimme und deine Hingabe beim Singen immer sehr bewundert und geschätzt habe. Deine Echtheit ist das was mich berührt. Lang ist s her seit „On Thing I Ask“. Aber ich vergesse nie wie du dieses Lied interpretiert hast in einer Zeit wo es dir wirklich nicht gut ging. Dafür hast du meine Bewunderung. Auch dein Adventsgeschenk berührt mich. Wir beide haben viele gemeinsame Erlebnisse – gute und auch weniger gute . Ich glaube, wir sind darüber hinweggekommen. Darum schätze ich Menschen wie dich sehr und deine Glaubbwürdikeit und dein Feingefühl wenn du verbreitest was dir wichtig ist, beeindruckt mich und gibt mir immer wieder Anstösse zum Nachdenken.
    Liebe Claudia, dir und Beat eine gesegnete Adventszeit und liebe Grüsse nach Grenchen. SIWI

    • Liebe Siwi, vielen Dank für Deine netten Worte! Es freut mich sehr, dass das Lied Dich berührt und etwas Licht in die trüben Tage bringt – der November hat es oft wirklich in sich… Deine Worte ermutigen mich; manchmal ist es ja nicht so einfach, sein Innerstes nach aussen zu tragen und zu hoffen, dass jemand etwas damit anfangen kann 🙂
      Du sagst es richtig – wir haben wirklich schon viel erlebt, und Gott sei Dank lernt man aus Gutem wie weniger Gutem etwas fürs Leben. Ich wünsche Dir eine gute, gesegnete und hoffnungsvolle Adventszeit für Dich und für all Deine Lieben!
      Liebe Grüsse aus dem hochnebligen Grenchen, Claudia

Deine Gedanken und Erfahrungen interessieren mich - ich freue mich über Deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s